Das aoide.ensemble hat sich der Kammermusik mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Musik des 20. und 21. Jahrunderts verschrieben. Der Name des Ensembles geht zurück auf Aoide, die Muse des Gesanges und der Musik. Sie und ihre Schwestern Mnemem, Muse des Gedächtnisses, und Melete, Muse der Meditation bilden die drei ursprünglichen Musen der griechischen Mythologie.

  • Mittwoch, 3. Juli 2019, 19:00 Uhr
  • Benefizkonzert für den Wurzerhof
  • Wurzerhof St. Veit/Glan
  • Sonntag, 7. Juli 2019, 15:30 Uhr
  • Konzert am Nachmittag
  • Kapelle des LKH Villach

In diesem Programm werden in drei Werken Gemütslagen ausgedrückt, wie sie unterschiedlicher kaum sein können: Die empfindsame Liebeserklärung Borodins wird gefolgt von einem düster depressiven „Requiem“ des verzweifelten Schostakowitsch für sich selbst. Zum Schluss kommt – nach den zwei russischen Schwergewichten – schließlich die folkloristische Ausgelassenheit des Amerikaners Michael McLean.

Über das Programm...